Logo.png

Grünes Curry mit Huhn und Reis - für 2 Personen

Zutaten:

300 - 350 gr. Gewürfelte Hühnerbrust


1 Zwiebel (klein geschnitten)


1-1,5 EL Öl


1 EL Fischsauce


1-1,5 TL Leichte Sojasauce


1 EL Grüne Currypaste (gibt’s beim China oder

Thailaden)


1 EL Limette (Saft)


200-250 ml Kokosmilch plus 100-150 ml Brühe (Suppe)


0,5 -1 Paprika (Stiel entfernen und Kerne entnehmen)


1 TL Brauner Zucker


6-7 Keffirblätter


60-80 gr. Grüne Bohnen


1 Tasse mittelgroß, Jasminreis
 

Rezept Ingo Mayer, Buch der Weg des Assassinen – Entscheidung in Asien

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 -20 Min.

Schwierigkeitsgrad leicht-mittel

1
Die Hühnerbrust in kleine mundgerechte Stücke schneiden und dann mit etwas Öl
den Zwiebeln, der grünen Currypaste kurz 1-2 Minuten anbraten.
2
Jetzt die kleingeschnittenen Paprika, Bohnen zugeben und ebenfalls 1 min. kurz
anbraten. Jetzt die Sojasauce, Fischsauce, den braunen Zucker, Limettensauce, die
Keffirblätter, die Kokosmilch und Brühe hinzugeben. Dann das ganz ca. 20 min bei
niederer Temperatur (Stufe 3 Elektroherd) köcheln lassen. Immer wieder einmal
umrühren, damit alles gut vermengt wird. Darauf achten, dass sich die grüne
Currypaste auflöst, beziehungsweise vermengt wird.
Parallel dazu den Reis ansetzen. Eine mittlelgroße Kaffeetasse Reis, in einen Topf
mit Wasser geben (Wassermenge so wählen das der Reis deutlich mehr als bedeckt
ist. Kurz aufkochen und dann bei Stufe 3-4 (Elektroherd) ca. 20 min. köcheln lassen.
Probieren ob der Reis bißfest ist. Wenn nicht, dann noch etwas Zeit zugeben.
Achtung der Reis sollte nicht zu weich werden.
4
In Thailand wird das grüne Curry vorwiegend wie eine Suppe serviert, also in tiefen
Suppenschalen. Jetzt soviel man möchte in den Suppenteller einfüllen, aber Achtung
noch etwas Platz für den Reis lassen. Der Reis wird in einer sep. Schale angerichtet
und jeder nimmt sich soviel er mag in seinen Teller. Das Ganze kann man noch mit
Petersilie oder ähnlichen Grün dekorieren und fertig ist das wohlschmeckende
Essen.
Variante: zusätzlich kann man auch Zucchini kleinschneide und dazugeben, oder
auch abgekochte und kleingeschnittene Kartoffeln.
Schmeckt einfach super köstlich und sieht super aus.
Guten Appetit!